München

Die bayrische Stadt München ist mit ungefähr 1,5 Millionen Einwohnern nach Berlin und Hamburg die drittgrößte deutsche Stadt. München gehört zu den großen Metropolen der Welt. Zahlreiche Konzerne sind hier ansässig, was einer der Gründe für das schnelle Wachstum der Stadt und ihren großen wirtschaftlichen Erfolg ist.

Museen in München

München ist international für seine Kunstgalerien bekannt, wobei hier vor allem die alte und klassische Kunst eine Rolle spielt. Die “Alte Pinakothek”, die “Neue Pinakothek”, die “Pinakothek der Moderne” und das im Jahr 2014 erweiterte “Lenbachhaus” zählen zu den bedeutendsten Galerien weltweit. Auch im bayrischen Nationalmuseum sowie in zahlreichen weiteren staatlichen und privaten Museen werden wertvolle Ausstellungsstücke präsentiert.

Zu den meistbesuchten Museen der Welt zählt unter anderem das “Deutsche Museum”, welches für seine technischen Exponate berühmt ist.

Bedeutende Veranstaltungen

In München finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt, welche auch überregional bekannt sind und viele Besucher aus aller Welt anziehen.

Neben dem berühmten Oktoberfest, auf welches in einem anderen Artikel ausführlich eingegangen wird, sind hier vor allem die Opernfestspiele, das Filmfest und das Faschingstreiben am Viktualienmarkt zu nennen. In der Vorweihnachtszeit sind auf mehreren großen Plätzen Christkindlmärkte eingerichtet, welche nicht nur bei den Münchnern beliebt sind, sondern auch von vielen Touristen aufgesucht werden.

Das Münchner Nachtleben

München hat mehr als 100 Clubs und tausende Bars zu bieten. Vor allem im Stadtzentrum finden sich zahlreiche Möglichkeiten zum Feiern. Viele der Clubs sind auch überregional bekannt. Entlang der Sonnenstraße verläuft die sogenannte “Feierbanane”, eine Partyzone von 1,3 Kilometer Länge, welche zahlreiche Clubs, Restaurants und Bars beherbergt. Diese Gegend wird von vielen Bürgern als das Zentrum des Münchner Nachtlebens betrachtet.

Auch wenn sich das Nachtleben in München durch die starke Gentrifizierung in den letzten Jahren stark verändert hat, konnten sich auch mehrere Szene-Lokale aus den 60-er und 70-er Jahren gegen die zunehmende Konkurrenz behaupten.